Regeneriertes Polyamid (ECONYL®)

Regeneriertes Polyamid (ECONYL®)


Laut dem WWF schwimmen derzeit Schätzungsweise 80 Millionen Tonnen Plastik in den Weltmeeren. Jede Minute gelangt statistisch gesehen eine volle LKW-Ladung neu ins Meer. Im Jahr 2050 könnte in den Meeren die Menge an Plastik die Menge der Fische übersteigen.

Dieses von der Unternehmensgruppe Aquafil entwickelte Verfahren ist das weltweit effizienteste für die Herstellung von Polyamid aus Materialien, die zu 100 % recycelt wurden. Hierfür werden Produkte verwendet, die vollständig oder teilweise aus Polyamid bestehen und nicht mehr genutzt werden. Dazu gehören Fischernetze, Flor (Oberseite von Teppichen und Teppichböden) und andere Gewebe, sowie Produktionsabfälle aus der Herstellung von Nylon.

Indem man den Müll von Deponien und aus den Weltmeeren sammelt und durch Upcycling in Produktionskreisläufe zurückführt  werden die weltweiten Abfallmengen reduziert. Für je 10.000 Tonnen ECONYL®-Rohstoff werden 70.000 Fässer Rohöl und 57.100 Tonnen CO2-Emissionen vermieden.

Damit ist regeneriertes Nylon ECONYL® nicht nur eine Lösung für die Abfallverwertung, sondern auch effektiv gegen den Klimawandel. Es reduziert den Treibhauseffekt um bis zu 80 % gegenüber dem herkömmlichen Garn aus Öl. ECONYL® -Fasern bieten die gleich hohe Qualität, Funktion und Strapazierfähigkeit wie traditionelles Polyamid.