TAO. Einfach laufen.

Wasch- und Pflegetipps für Deine TAO-Bekleidung

Laufkleidung und wird häufig stark strapaziert und muss hoch funktional sein. Die Fasern sind zwar nicht empfindlich, bei der falschen Pflege halten sie jedoch nicht so lange wie eigentlich vorgesehen.

Wenn Du unsere Tipps zur Pflege von Laufkleidung befolgst, hast Du viele Jahre lang Freude an Deinen liebsten Stücken.

  •          Lasse Deine Laufkleidung immer gut auslüften, bevor sie trocken in den Wäschekorb kommt.
  •          Verwende keinen Weichspüler! Dieser lässt die Funktionsfasern verkleben.
  •          Flüssigwaschmittel oder ein spezielles Sportwaschmittel bei maximal 40°C sind ideal, um die Elastizität der Kleidung zu erhalten.
  •          Ein Trocknen der Wäsche im Wäschetrockner solltest Du vermeiden, dabei können die Fasern Schaden nehmen. Trockne die Wäsche stattdessen lieber auf dem Wäscheständer.




Im Gegensatz zu Laufkleidung wird Deine Freizeitkleidung weniger stark beansprucht. Allerdings verirrt sich bestimmt das eine oder andere Mal ein Fleck auf Dein Lieblingsshirt. So oder so, um lange Freude an Deiner Freizeitbekleidung zu haben, solltest Du Dich an ein paar Pflegehinweise halten. Denn nur so behalten die Teile ihre Form, leiern nicht aus und verlieren nichts von ihrer Farbfrische.

  1. Flecken auf Deiner Freizeitkleidung entfernst Du am besten sofort mit einem Lappen und warmen Wasser. Warte nicht, bis sie eintrocknen. Wenn sie sich nicht so leicht entfernen lassen, versuche es mit milden Fleckenmitteln.
  2. Wasche Deine Freizeitmode mit Flüssigwaschmittel bei max. 40°C in der Waschmaschine. So kannst Du vermeiden, dass die Stücke eingehen.
  3. Verwende lieber keinen Weichspüler. Auch wenn Baumwoll- und andere Naturfasern weniger anfällig für Weichspüler sind, trägt er doch nicht zur Langlebigkeit bei.
  4. Hänge Deine Freizeitkleidungsstücke lieber auf dem Wäscheständer auf, als den Wäschetrockner zu benutzen. Im Trockner besteht immer die Gefahr des Eingehens und oft leidet die Form.